schule schmal

Willkommen auf der Seite der Sportfachschaft. 

„Geiler Scheiß!“ - Surfkurs Fehmarn

Vom 04. bis 08. Juni sind wir, 23 Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs, gemeinsam mit Herrn Schauermann und Herrn Kliem zum Surfen nach Fehmarn gefahren. Ausgestattet mit Sonnencreme, Badeklamotten und Flipflops ging es am Montag am Bahnhof in Lüneburg mit dem Zug los. Nach einer leicht abenteuerlichen Fahrt in überfüllten Zügen und verspäteten Bussen kamen wir endlich in unserer Unterkunft in Strukkamp auf Fehmarn an. Dann hieß es: „laufen, laufen, laufen“, denn die Surfschule lag leider 4,5 Kilometer von unserem Ferienhaus entfernt. Bevor wir allerdings filmreif auf dem Brett über die wilde Ostsee gleiten konnten, mussten wir uns zunächst ganz uncool in feucht-sandige Neoprenanzüge quetschen, „Riggs“ aufbauen und „Mastfüße“ an Surfbretter schrauben. Im Laufe der Woche lernten wir in regelmäßigen Theorieeinheiten noch weitere Fachausdrücke, sodass wir am Ende des Surfkurses nicht nur sicher Luv (Richtung, aus der die LUFt kommt) und Lee (Richtung, in die der Wind wEHt) unterscheiden, sondern unter anderem auch die einzelnen Segelbestandteile (Unterliek, Schothorn, Gabelbaum, Segeltop  & Co.) betiteln konnten. Hinzu kamen die Übungen auf der Wasser: angefangen von Trockenübungen zur Balance des Segels, über erste Fahrversuche und schließlich etwas schwierigere Lenk- und Wendemanöver. Das lange Laufen hatte sich definitiv gelohnt, denn unser Surfrevier war sowohl für Anfänger als auch für die wenigen Fortgeschrittenen unter uns perfekt geeignet. Selbst die anfänglichen Gleichgewichtsprobleme waren dank knietiefem Wasser, schützendem Neoprenanzug und strahlendem Sonnenschein kein Drama. Auch wenn wir nur drei Stunden täglich auf dem Wasser verbracht haben, waren wir danach alle erschöpft und dankbar für die ausgeliehenen Fahrräder, die den Heimweg verkürzten, sowie für ein sättigendes Abendessen, das liebevoll von unseren wechselnden Kochgruppen zubereitet wurde. Highlight der Woche war dabei natürlich das Grillen am Donnerstag, um unsere bestandenen Surfscheine und guten Sportprüfungen zu feiern. Neben allen Anstrengungen des Surfens blieb uns in den vier Tagen auch genug Zeit um in kleinen Gruppen mit dem Fahrrad und zu Fuß die Umgebung unserer Unterkunft zu erkunden, Ausflüge an den Strand zu unternehmen und den Sonnenuntergang über dem Meer zu genießen. So waren wir uns am Ende einig, dass die Woche insgesamt sehr lehrreich und interessant war, besonders weil wir als Gruppe sehr gut zusammen gelernt und gearbeitet haben und einfach eine geile Zeit hatten!

{H. Schauermann}

Farbensportfest 2017

Auch in diesem Jahr zeigten unserer Schüler bei strahlendem Sonnenschein neben herausragenden Einzelleistungen vor allem auch Teamfähigkeit in den Mannschaftssportarten und beim Anfeuern ihrer Klassenkameraden aber auch der anderen Schüler ihrer Farbe.

Eine durchweg tolle Veranstaltung. 

{Fotos: R. Wiese, Jaden Ernst}

Schiffshebewerk-Volkslauf Scharnebeck

Wann: 19.03.2017 (Sonntag), 11:30 Uhr (60 min. vorher da sein)
Wo: Start & Ziel: Schulzentrum Scharnebeck, Duvenbornsweg, 21379 Scharnebeck
Strecke: 4600m-Lauf  
AuszeichnungenDie Siegerehrung findet ab ca. 13:30 Uhr statt
Wichtiges: Jeder Teilnehmer erhält eine Erinnerungsmedaille & Klassenwertung
Die sieben besten Schüler/Schülerinnen kommen in die Wertung. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt! 
 
Bisher sind 238 Schüler und zwei Lehrkräfte angemeldet 

Skikurs 2016

Der Skikurs, der erstmalig im Jg.11 als Oberstufensportkurs angeboten werden konnte, war ein voller Erfolg.

Vom 31. Januar bis zum 06. Februar ging es mit dem Zug nach Hirschegg (Kleinwalsertal/Österreich) dicht an der Deutschen Grenze nahe Oberstorf. Dank der sehr guten Organisation von Frau Leissink und der Unterstützung von Herrn Kliem verlief die Fahrt und der Aufenthalt reibungslos. Zusammen machten sie den Skikurs zu einer wahren Freude.  „Sauguat“ lautete das Urteil des Skilehrers, der alle fünf Skitage für die 20 Schüler zuständig war. Am Ende konnten alle mit ihrer Leistung zufrieden sein, alle Anfänger konnten erfolgreich eine rote Piste (mittlerer Schwierigkeitsgrad) befahren und die Fortgeschrittenen konnten ihren Fahrstil perfektionieren.

Die abschließende Leistungsbewertung war somit für alle leicht zu meistern. Dies gelang nicht zuletzt durch traumhafte Pisten, Pulverschnee und die humorvollen Anleitungen im alpinen Skisport. Auch die Vorbereitung im ersten Halbjahr hatte sich bezahlt gemacht, einerseits war die Fitness von Vorteil, andererseits waren auch die theoretischen Kenntnisse wichtig. Wenn die Ski abgeschnallt wurden stand der Spaß und die Gemeinschaft im Mittelpunkt, z. B. bei gemeinsamen Spieleabenden oder einer nächtlichen Schneeballschlacht. Am Ende eines jeden Tages fielen alle müde, in der urig eingerichteten Hütte, in ihre Betten. Das abschließende Fazit aller Beteiligten lautete: Die Woche war definitiv zu kurz.

{Text: Jonathan Neuhold   Bilder: Robert Bröcker}

Das Farbensportfest 2014

Das Farbensportfest kann in diesem Jahr nur als voller Erfolg gewertet werden. Bei angenehmer Hitze und strahlendem Sonnenschein konnten sich wieder viele unserer Schülerinnen und Schüler beweisen und für sich, ihre Klasse und/oder ihre Farbe Erfolge einfahren.

Traditionell stand nicht nur der individuelle Wettkampfgedanke im Vordergrund, sondern der Zusammenhalt innerhalb der farblich fragmentierten Gemeinschaft.

Hier noch ein paar fotografisch festgehaltene Impressionen.  

 

Oberstufenkurs Basketball

Der Oberstufenkurs Basketball findet nicht statt, da die Schülerrücktrittszahlen keine 9 Kurse für die beiden Jahrgänge zulassen. In der Datei können die Schüler, die Basketball gewählt haben, sehen in welchen Kurs sie neu eingeteilt wurden.

{Karohs}

© Alle Rechte vorbehalten